Startseite · Service · Warenkorb · Kontakt · Häufige Fragen · AGB · Impressum · Wir über uns · Links

Geschichte & Politik

Bretting: Wir Bayern
#-7658-1795-3
€ 24,95

Bretting, Andreas & Edlmann, Bernhard
Wir Bayern
Geschichte, Gegenwart und Lebensgefühl

Der prächtigste Kirchenbarock, der höchste deutsche Berg, die meisten Brauereien, die erfolgreichsten Fußballer. "Mia san mia", sagen daher die Bayern nicht ohne Stolz. Doch das Land zwischen Alpen und Frankenwald ist nicht ohne (scheinbare) Gegensätze: Biobauern und Biergärten, Dönerbuden und Dirndln, Laptops und Lederhosen. Eine erhellende Darstellung von Geschichte und Gegenwart, Lebensgefühl, Kultur und Kuriositäten - für Einheimische, Zugereiste und Freunde. 
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Bayern - Italien
#-8062-2264-7
€ 39,90

Hrsg. v. Riepertinger, Rainhard, Brockhoff, Evamaria, Eiber, Ludwig u. a.
Bayern - Italien
Geschichte einer intensiven Beziehung. Begleitbuch zur Bayerischen Landesausstellung 2010 im Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg

Bayern und Italien - Das ist eine 2.000-jährige, turbulente Beziehungsgeschichte, die Geschichte von Herrschern und Händlern, Heiligen und Künstlern, Reisenden und Gelehrten, Gastarbeitern und sonnenhungrigen Touristen. Schon zur Römerzeit überquerten Menschen die Alpen und brachten ihre Waren mit. Augsburg wurde zu einem Einfallstor für die Renaissancekunst und bayerische Handelshäuser hatten später ihren Sitz in Venedig. Der Kapuzinerorden aus Italien kümmerte sich um die Stärkung des katholischen Glaubens in Bayern und die italienische Barockkunst hielt hier Einzug. Im 19. und 20. Jahrhundert zog die Sehnsucht nach Kultur, Sonne und Meer die Reisenden gen Italien. Dagegen lockte das Versprechen eines größeren Wohlstandes viele Italiener in den Norden. Italienisches Lebensgefühl ist inzwischen ein sichtbarer Teil unserer Gesellschaft geworden. Das reich bebilderte Begleitbuch zur großen Landesausstellung in Füssen und Augsburg zeichnet die wechselhaften Verbindungen zwischen Bayern und Italien lebendig nach.  
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Ettl: In die Mitte Europas gerückt - Ein Lesebuch über die Zukunft des Bayerischen Waldes
#-929517-86-6
€ 14,80

Ettl, Hubert (Hg.)
In die Mitte gerückt
Eine Lesebuch über die Zukunft des Bayerischen Waldes

Es ist fast 20 Jahre her, dass der Eiserne Vorhang fiel, dass der Bayerische Wald vom Hinterland an der Grenze in die Mitte Europas gerückt ist. Die Internationalisierung und Globalisierung des Lebens und der Wirtschaft haben in dieser Zeit einen weiteren Schub erfahren.
Was bedeuten diese Veränderungen für den Bayerischen Wald? Kann sich die Region in dieser neuen Situation behaupten, gar von ihr profitieren? Oder fällt sie als ländlicher Raum noch weiter ab gegenüber den Metropolregionen?
Gemeinsam über die Zukunft des Bayerischen Waldes nachdenken, ist das Anliegen dieses Buches. 32 Frauen und Männer aus der Region kommen zu Wort, bunt gemischt: Politiker, Unternehmer, Manager, Touristiker, der Abt des Klosters Windberg, Wissenschaftler, Künstler, Schriftsteller. 
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Helmut Seitz: Wo es geschah
#-89682-156-0
€ 12,90

Seitz, Helmut
Wo es geschah
Historische Schauplätze in Bayern

Geschichte hautnah am Ort des Geschehens zu erleben, dorthin zu gehen oder zu fahren, wo sich weltbewegende Ereignisse zugetragen haben und wo noch heute stumme Zeugen davon künden das ermöglicht dieses unübliche und amüsante Buch der bayerischen (und europäischen) Geschichte von Helmut Seitz. Das ist ein unbefangener Zugang zur Geschichte; man spürt etwas vom genius loci, vom Atem des historischen Moments und wird nicht durch dürre Jahreszahlen abgeschreckt. Stattdessen erlebt man "Lokaltermine" historischer Ereignisse in Bayern.
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Daniel Burger: Festungen in Bayern
#-7954-1844-1
€ 16,90

Burger, Daniel
Festungen in Bayern

In Bayern hat sich eine einzigartige Vielfalt an Festungen bewahrt, deren Architektur Beziehungen u.a. nach Italien, den Niederlanden und Frankreich aufweist. Die Militärbauwerke sind herausragende Monumente des technischen Fortschritts, in denen sich die jeweiligen Epochen von der Renaissance bis zum Klassizismus widerspiegeln. Der reich bebilderte Band stellt mehr als 20 Bauwerke vor und ordnet sie ihrem historischen Kontext zu.  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Andreas Heusler: Das Braune Haus
#-421-04352-8
€ 22,95

Heusler, Andreas
Das Braune Haus
Wie München zur "Hauptstadt der Bewegung" wurde

Im Jahr 1930 kaufte die NSDAP das großbürgerliche Palais Barlow in der vornehmen Münchner Maxvorstadt und richtete hier ihre Zentrale ein, das sogenannte Braune Haus. Nach 1933 wurden um den Königsplatz zahlreiche weitere wichtige Ämter der NS-Bürokratie angesiedelt. Wie kaum ein anderes Areal in Deutschland repräsentiert der Königsplatz den exzessiven Größenwahn und die brutale Aggressivität des NS-Regimes.
Andreas Heusler schildert die Geschichte des "Braunen Hauses" und zeigt dabei eindrucksvoll wie aus dem weltoffenen und kunstliebenden "Isar-Athen" die "Hauptstadt der Bewegung" wurde. Seit dem gescheiterten Putsch im Herbst 1923 stilisierten die Nationalsozialisten München zum mythischen Geburtsort der "Bewegung". Nach der "Machtergreifung" bauten sie die Stadt systematisch zur kultischen Repräsentation des Regimes aus.
Mit der Untersuchung der Geschichte des "Braunen Hauses", eines wichtigen deutschen Erinnerungsortes, leistet Heusler einen wertvollen Beitrag zur Geschichte des Nationalsozialismus. Gleichzeitig richtet er seinen Blick aber auch auf die Zeit nach 1945 und zeigt, wie man in München mit diesem schwierigen Erbe umging. Andreas Heusler ist einer der besten Kenner der Münchner Stadtgeschichte.
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Peter Dermühl / Michael Westermann: Businessplan Menschlichkeit
#-939905-23-3
€ 17,90

Dermühl, P. / Westermann, M.
Businessplan Menschlichkeit
Wie Unternehmer sozial handlen

Die Wirklichkeit sieht manchmal anders aus als wir glauben: vierzehn bayerische Unternehmen, die sozial handeln.
In diesem Buch ist nicht von gewissenlosen Politikern, zerstörerischen Hedge-Fonds, unersättlichen Börsenmaklern oder amoralischen Managern die Rede. Stattdessen enthält der Band vierzehn Modelle einer humanen Ökonomie. Die beschriebenen Unternehmen sind alle in Bayern ansässig und haben sich auf den Weg zu einem vernünftigen, solidarischen Miteinander im Arbeitsalltag gemacht.
Gerade weil der soziale Friede am Kippen ist: Es gibt sie noch - die Unternehmer und Arbeitnehmer, die in gegenseitigem Respekt miteinander wirtschaften und an den ganzen Menschen denken, nicht nur an Gewinnmaximierung und Lohndumping. Der Businessplan Menschlichkeit - er funktioniert noch. Das zeigt dieser Band mit seinen Reportagen, die auf einer Serie der Münchner Tageszeitung tz basieren. mehr zu diesem Artikel                         

   

Heydenreuter: Tirol unter dem Bayerischen Löwen - Die Geschichte einer wechselhaften Beziehung
#-7917-2134-7
€ 26,90

Heydenreuter, Reinhard
Tirol unter dem Bayerischen Löwen
Die Geschichte einer wechselhaften Beziehung

Auf Quellen gestützt und gut lesbar schildert der vorliegende Band die Geschichte Tirols von der bajuwarischen Landnahme im 6./7. Jahrhundert über die eigenständige Bildung Tirols im 12. Jahrhundert bis zur Beziehung von Bayern und Tirol im 19. und 20. Jahrhundert. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf der Stellung Tirols zwischen den Mächten in den Jahren 1805 bis 1814/15:
- Tirol als begehrtes Objekt zwischen Wittelsbach und Habsburg
- 1805 Niederlage gegen Napoleon: Tirol wird von Österreich an Bayern abgetreten
- 1809 Tiroler Volksaufstand: Andreas Hofer als europäischer Heros- 1814 Bayerns Auszug aus Tirol- Von Bayern nach Tirol und zurück
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Reinhard Heydenreuter: Kriminalgeschichte Bayerns - Sonderausgabe
#-7917-2136-1
€ 19,90 statt
€ 39,90
 
Sonderausgabe

Heydenreuter, Reinhard
Kriminalgeschichte Bayerns
Von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert

Auf der Grundlage reichen Archivmaterials bietet der Autor erstmals eine Gesamtdarstellung der bayerischen Strafrechtsgeschichte. Das durch zahlreiche spannende Fallbeispiele ("Kriminalfälle") aufgelockerte und daher gut zu lesende Werk ist gleichzeitig ein Kompendium der bayerischen Geschichte: Seit der Zeit des Stammherzogtums ist die Strafgewalt auch in Bayern ein politisches Instrument der Herrschenden, wie beispielsweise der "kurze Prozess" gegen Agnes Bernauer im 15. Jahrhundert, die Hexenprozesse des 16./ 17. Jahrhunderts oder die Verurteilung der "Haberfeldtreiber" im 19. Jahrhundert zeigen. Bei der Behandlung der sich im Lauf der Zeit schnell wandelnden Strafverfahren und Strafen kommt der Verfasser zu überraschend neuen Einsichten, die etwa unser Bild vom "grausamen Mittelalter" in Frage stellen. Einen wichtigen Stellenwert in diesem Buch nehmen auch die zahlreichen Abbildungen ein, die nicht nur zur bloßen Illustration dienen, sondern als eigenständige Quellen interpretiert werden.
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Heydenreuter, Reinhard: Die Hueter des Schatzes
#-7917-2151-4
€ 24,90

Heydenreuter, Reinhard
Die Hüter des Schatzes
200 Jahre staatliche Finanzverwaltung in Bayern

Das 1806 proklamierte Königreich Bayern erreichte u. a. durch das Bündnis mit Napoleon bald die Grenzen seiner finanziellen Leistungsfähigkeit. Um den drohenden Staatsbankrott abzuwenden, schritt man zur Verstaatlichung der Finanzverwaltung und zu einer radikalen Steuerreform. Die Landstände wurden mit der neuen Verfassung zum 1. Mai 1808 aufgelöst, die Finanzverwaltung und das Steuereinhebungsrecht wurden ausschließlich Sache des Staates.Aus Anlass des 200jährigen Jubiläums der bayerischen Finanzverwaltung wird hier erstmals die Geschichte des bayerischen Finanz-, Steuer- und Haushaltswesens vom Mittelalter bis heute und damit ein wichtiger Beitrag zur bayerischen Geschichte, aber auch zur Verfassungs- und Sozialgeschichte vorgelegt.
   
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Fritz Fenzl: Heilige Orte in Bayern
#-485-01156-3
€ 14,95

Fenzl, Fritz
Heilige Orte in Bayern

Wallfahrtsstätten, Wunderkapellen, Heilungsorte - zwanzig Orte, um Gott zu begegnen. Auf den Spuren heiliger Stätten die Kraft des Glaubens spüren. In Bayern befinden sich zahlreiche heilige Wallfahrtsorte, umrankt von Legenden und Mythen. Uralte Kraftorte, zu denen die Menschen seit jeher pilgern, um Gott nahe zu sein, um seine Kraft und Anwesenheit auf Erden zu spüren. Fritz Fenzl führt seine Leser an diese Orte der Heilung, der Wunder und Sagen, zu den berühmten Wallfahrtszielen ebenso wie zu den weniger beachteten Stätten unverhofften Heils.
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Adel in Bayern: Ritter, Grafen, Industriebarone
#-8062-2187-8
€ 29,90

Haus der Bayerischen Geschichte (Hg.)
Adel in Bayern
Ritter, Grafen, Industriebarone

Das Begleitbuch zur Bayerischen Landesausstellung vom 23. April bis 5. Oktober 2008 im Lokschuppen Rosenheim und auf Schloss Hohenaschau im Chiemgau

Einst bestimmte der Adel weitgehend das politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen im Lande. Er besaß Privilegien, hatte hohe Ämter in der bayerischen Politik und im Militär inne und besetzte die wichtigsten geistlichen Pfründe. Diese Sonderstellung behielt der Adel über Jahrhunderte. Erst die Verfassung des Freistaates Bayern vom 24. August 1919 bestimmte: „Der bayerische Adel ist aufgehoben." Seither ist der Adelstitel nur mehr Teil des Namens. Die große Bayerische Landesausstellung und das Begleitbuch bieten ein eindrucksvolles Bild adeligen Lebens vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart und zeigen prächtige Rüstungen und Waffen, mittelalterliche Handschriften und sakrale Kostbarkeiten, bedeutende Tafelbilder und Gemälde, kunstvolle Gold- und Silberschmiedearbeiten und kuriose Besonderheiten aus Museen sowie von zahlreichen privaten Leihgebern.
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Peters, Michael: Geschichte Frankens
#-938047-31-6
€ 29,80

Peters, Michael
Geschichte Frankens
Vom Ausgang der Antike bis zum Ende des Alten Reiches

Franken, das einstige Herzland des alten deutschen Reiches, ist durch eine besondere, historisch gewachsene Vielfalt geprägt. Große und kleine geistliche Stifte, Reichsstädte und Reichsdörfer, Fürstentümer, Grafschaften und Reichsritter teilten sich die fruchtbare Landschaft an Main, Regnitz, Jagst und Tauber. Ungeachtet ihrer starken Parzellierung weisen die Teilräume eine eng miteinander verbundene Kultur und Geschichte auf. Michael Peters spannt den zeitlichen Bogen seiner farbigen Darstellung von der Vorgeschichte der fränkischen Landnahme über das "Kronland" innerhalb des Karolingerreiches und das Herzogtum Franken bis hin zur Entstehung des Fränkischen Kreises in der frühen Neuzeit und dessen Auflösung am Ende des Alten Reiches.  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Wir Alpen! Menschen gestalten Zukunft / 3. Alpenreport
#-258-07263-0
€ 19,90

3. Alpenreport
Wir Alpen!
Menschen gestalten Zukunft

"Wir Alpen!" erzählt von einem Aufbruch. Von Menschen, die Zukunft gestalten. Von Initiativen, die die Vision einer nachhaltigen Entwicklung mit Leben erfüllen. Von einem der großen und bedeutenden Natur- und Kulturräume in Mitteleuropa, den Alpen. Die Alpen sind ein empfindliches Ökosystem. Die Bedrohungen sind bekannt: Städte und Dörfer, die sich in die Landschaft fressen; vom Skisport geschundene Berghänge; Dörfer, die von ihren Bewohnern verlassen werden, weil diese ihr Glück anderswo suchen; Gletscher auf dem Rückzug aufgrund des Klimawandels; Blechlawinen, die sich durch enge Täler winden. Diese Probleme sind weder neu noch unlösbar. Das haben viele engagierte Menschen in den Alpen verstanden. Auf sie konzentriert sich dieser 3. Alpenreport.
Der erste Teil beschreibt in Form von Reportagen 15 beispielhafte, zukunftsweisende Projekte aus verschiedenen Ländern des europäischen Alpenbogens. Es geht dabei um Regionalwirtschaft, Schutzgebiete, Tourismus, Verkehr, Soziales und Kulturelles, regionales Handwerk sowie Politik im Großen und im Kleinen.
Der zweite Teil liefert den wissenschaftlichen Hintergrund und zeigt, wie die praktischen Beispiele sich in eine zukunftsweisende Entwicklung der europäischen Region Alpen einordnen. "Wir Alpen!" handelt von Menschen und Initiativen in den Alpen, die heute schon zeigen, wie umwelt- und sozialverträgliche Entwicklung morgen aussehen kann.
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Mehr als Steine Synagogen Gedenkband Bayern: Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben
#-89870-411-3
€ 39,00

Kraus, W. / Hamm, B. / Meier Schwarz (Hg.)
Mehr als Steine... Synagogengedenkband Bayern
Bd.1 Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben

Mit der Zerstörung der Synagogen in Deutschland in der Reichspogromnacht riss 1938 eine jahrhundertealte Tradition jüdischen Lebens in unserem Land ab. Um die Erinnerung an die Bauten und ihre Gemeinden zu bewahren, entstehen momentan - auf Anregung des Synagogue Memorial Institute Jerusalem - bundesweit Synagogen-Gedenkbände.
Den jüdischen Gotteshäusern in Bayern wird in diesem Buch in Text und Bild ein Denkmal gesetzt: Der Synagogen-Gedenkband Bayern dokumentiert umfassend die Geschichte aller Synagogen und privaten Bet-Räume, die es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern gab. Den Kern des dreibändigen Werkes bilden etwa 210 Ortsartikel, in denen jeweils die Entwicklung einer jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird.
  
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Dütsch / Zacher: Wasser - Bayerns kostbares Nass
#-940821-00-3
€ 14,90

Dütsch, Karin (Hg.)
Wasser - Bayerns kostbares Nass
mit Illustrationen von Rosemarie Zacher

Wasser begleitet Bayern seit seiner geologischen Geburtsstunde. Es gehört zu dem Bild, das man sich gemeinhin von Bayerns Landschaft macht: ein tiefblauer See, von saftiggrünen Wiesen umrandet, dahinter eine steile Bergkulisse, im Wasserspiegel der weißblaue Himmel. Doch Schatten legen sich über diese Idylle: Trübe Wassermassen wälzen Oberbayern "Land unter" - derweil dürstet Franken Regentropfen entgegen. Der Klimawandel wird ein neues Wassermanagement abfordern.
Namhafte Autoren schreiben über das kostbare Nass, wie es Bayern prägt. Das Thema birgt so viele Facetten - wie bei einem Eisberg versteht sich die Auswahl der Beiträge nur als dessen Spitze. 
  

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Karl Stankiewitz: Babylon in Bayern
#-934941-11-3
€ 19,80
 

Stankiewitz, Karl
Babylon in Bayern
Wie aus einem Agrarland der modernste Staat Europas werden sollte

Der viel bewunderte Aufstieg Bayerns vom bäuerlich geprägten Flächenstaat zu einer Hochburg der High-Tech, den die Ewig-Regierenden gern unter dem Schlagwort "Laptop und Lederhose" bewerben, war ein schwieriger Weg. Er war von Anfang an und in jeder Hinsicht gepflastert mit Problemen, Bedenken und Protesten bis hin zum bürgerlichen Widerstand, wie etwa beim Transrapid. Er war und ist noch immer gefährlich; ein Beispiel: der neue Garchinger Neutronen-Reaktor. Da und dort erwies sich dieser Weg als Irrweg, wie im Falle der geplanten WAA.
Karl Stankiewitz (Jahrgang 1928), über 55 Jahre lang Reporter und Münchner Korrespondent deutscher Zeitungen, erinnert in diesem Buch an besonders Aufsehen erregende, Dimensionen sprengende und utopisch anmutende Großprojekte. Einige davon, wie die Solar-Wasserstoff-Versuchsanlage in der Oberpfalz, sind schon fast wieder vergessen. Der kritische Journalist hat die einzelnen Etappen dieses "Weges nach Babylon" möglichst objektiv begleitet.
Mit den hier chronologisch zusammengestellten Berichten vermittelt er ein Bayern-Bild, das die ortsüblichen Lobpreisungen vermeidet und dennoch wichtige Innovationen oder Ideen würdigt. Die Themen kommentiert haben die kompetenten Experten Christian Ude, Hubert Weinzierl und Jürgen Trittin.
  

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: 100 Jahre Bayerisches Landesamt
#-7917-2125-5
€ 25,00

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hg.)
100 Jahre Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege


Die Jubiläums-Ausstellung des BLfD wird ab Mai mit jeweils verschiedenen Schwerpunkten zur bayerischen Denkmalpflege in den letzten 100 Jahren in folgenden Städten gezeigt:- Regensburg: Theoriediskussion um 1900
- Passau: Inventarisation
- Nürnberg: Denkmalpflege im Dritten Reich und der unmittelbaren Nachkriegszeit
- Würzburg: Zerstörung und Wiederaufbau
- Bamberg: Ausbau der Denkmalpflege in den 70er-/80er-Jahren
- Augsburg: "Jüngste Vergangenheit der Denkmalpflege" / Industriedenkmalpflege
- München: "Stand und Perspektiven der Bayerischen Denkmalpflege"

Dieser Titel ist als Band 3 auch Bestandteil der vierbändigen Jubiläumsausgabe.

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Schmid/Weigand: Bayern nach jahr und Tag - 24 Tage aus der bayerischen Geschichte
#-406-56320-1
€ 24,90
 

Schmid, A. / Weigand, K.
Bayern nach Jahr und Tag
24 Tage aus der bayerischen Geschichte

Dieser Band bietet einen faszinierenden Überblick über bedeutende historische und kulturhistorische Ereignisse, die sich an ganz bestimmten Tagen in Bayern zugetragen haben - vom frühen Mittelalter bis in die jüngste Gegenwart.
Aus dem Inhalt:
W. Müller:"Nach Jahr und Tag" - K.Görich: Die Weihe des Klosters Kremsmünster - R. Deutinger: Der Tod Ludwigs des Deutschen - P. Schmid: Der Tod Arnulfs von Kärnten - L. Holzfurtner: Der Tod Herzog Arnulfs von Bayern - A. Schmid: Die Gründung der Stadt München - R. Schieffer: Die Belehnung des Pfalzgrafen Otto mit dem Herzogtum Bayern - V. Rödel: Die Belehnung Herzog Ludwigs I. mit der Pfalzgrafschaft bei Rhein - M. Heim: Die Gründung des Klosters Ettal - E. Schlotheuber: Die Hussitenschlacht von Taus - H.-G. Hermann: Das Primogeniturgesetz - S. Codreanu-Windauer: Die Vertreibung der Juden aus Regensburg - J. Burkhardt: Ein"merkwürdiger"Brief Jakob Fuggers an Kaiser Karl V. - W. Schulze: Die Münchner Konferenz - M. Lanzinner: Bayern wird Kurfürstentum - M. Junkelmann: Die Sendlinger Mordweihnacht - F. Büttner: Die Grundsteinlegung der Würzburger Residenz - H. Schick: Die Uraufführung von Mozarts"Idomeneo"in München - R. Baumstark: Die Grundsteinlegung der Alten Pinakothek in München - K. Weigand: Die Enthüllung des Bismarck-Denkmals am Starnberger See - H. Rumschöttel: Der Mobilmachungsbefehl für das bayerische Heer - D. Süß: Die Bombardierung Würzburgs - F. Kramer: Das Attentat von München - H.-M. Körner: Bayern und das königliche Jubiläumsjahr 2006  

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Unsere Wittelsbacher und Bayern DVD
€ 29,99
2 DVDs 258 Min.

Unsere Wittelsbacher in Bayern
Bayern - Mythos - Tradition
Sechs Geschichten erzählt in vier Stunden

Das notorische Selbstbewusstsein der Bayern wird im Rest Deutschlands oft bestaunt, manchmal amüsiert belächelt und so gut wie nie verstanden. Irgendwie scheint es mit Lederhosen zu tun zu haben und natürlich mit Bier, mit Schlössern und merkwürdigen Königen, mit Bilderbuchlandschaften und barocken Menschen. Und dann hat es offenbar viel zu tun mit einer Familie, die über 700 Jahre lang Bayern regiert hat. In dieser Zeit haben die Wittelsbacher das Land ebenso geprägt wie sie ihrerseits vom Land und seinen Menschen geprägt wurden. Aus diesem Wechselspiel entwickelte sich viel von dem, was man heute als bayerische Identität betrachtet. In sechs Geschichten geht Toni Schmid den Spuren dieses Wechselspiels nach. Dabei "entdeckt" er die bayerische Tracht, geht der Entwicklung des unverwechselbaren Münchner Stadtbildes nach oder lässt sich vom "Märchenkönig" Ludwig II. verzaubern. Lassen auch Sie sich von diesen und weiteren echt-bayerischen Entdeckungsreisen in den Bann der Wittelsbacher, eines der ältesten Adelsgeschlechter Deutschlands, ziehen!
Geschichte 1 Ein König rettet die Lederhose
Geschichte 2 Athen, Florenz und andere Münchner Sehenswürdigkeiten
Geschichte 3 Der "Kini" der Herzen
Geschichte 4 Barock - ein bayerisches Lebensgefühl
Geschichte 5 Jäger und Sammler
Geschichte 6 Ohne Krone König

mehr zu diesem Artikel            

   

Albert Bichler: Damals auf dem Land
#-7658-4187-3
€ 19,95

Bichler, Albert
Damals auf dem Land
Altes Dorfleben in Bayern

Szenen aus dem bayerischen Dorfleben vor 50 Jahren. Erinnerungen zwischen Idylle und Realität. Handwerksberufe, die es in dieser Form heute nicht mehr gibt. Die Tage geprägt vom bäuerlichen Lebens- und Arbeitsrhythmus. Die alten Dörfer als Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaften: Wie es damals auf dem Lande war, davon erzählt dieses Buch. Ohne Sentimentalität, in Wort und in schon historisch zu nennenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Wer wissen will, wie es früher wirklich war, bekommt in diesem Buch ein echtes Zeitdokument. In diesem Buch vermittelt der Erfolgsautor Albert Bichler - fern jeglicher Klischeevorstellungen - ein realistisches Bild vom harten Landleben in Bayern.
 mehr zu diesem Artikel
 

   

#-406-50925-4
€ 98,00
 

 

Das Handbuch der bayerischen Geschichte: Teilband 4.2:
Das Neue Bayern
Von 1800 bis zur Gegenwart
Zweiter Teilband
Innere Entwicklung und kulturelles Leben

Mit Teilband IV,2 wird die Neubearbeitung des von Max Spindler begründeten Handbuches der bayerischen Geschichte abgeschlossen. Wie es der Konzeption des Gesamtwerks entspricht, so bietet auch der neue Band einen umfassenden Überblick, in dessen Mittelpunkt diesmal die innere Entwicklung Bayerns von der Begründung des modernen bayerischen Staates unter König Maximilian I. zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Regierungszeit der Ministerpräsidenten Strauß, Streibl und Stoiber steht.

Die besten Kenner der bayerischen Geschichte beschreiben ausführlich und allgemeinverständlich die zentralen Vorgänge auf den entscheidenden Themenfeldern der inneren Geschichte: die Entwicklung des Staatsgebietes und seiner Bevölkerung sowie der Verwaltung, Wirtschaft, Kirchen, Kultur, Wissenschaft, Schule, Kunst, Musik, Literatur und Pressewesen. Besonderer Wert wurde dabei auf eine Darstellung gelegt, die auf aktuellem Wissensstand beruht; daher wurden für diese vollständig neu bearbeitete Auflage die meisten Beiträge von Grund auf neu geschrieben. Gegenüber der Erstauflage von 1974 wurde nicht nur der vorgestellte Zeitraum bis an die Schwelle des dritten Jahrtausends ausgeweitet, sondern es wurde der jüngsten Entwicklung durch die Aufnahme neuer Abschnitte etwa zu den Themen Islam oder Stellung der modernen Medien Rechnung getragen. Stets wird die bayerische Geschichte in den entsprechenden deutschen und europäischen Kontext eingebaut und in ihrer Eigenprägung dargestellt. Dabei wird deutlich, daß Bayern an allen Prozessen der jüngsten staatlichen und kulturellen Entwicklung Europas intensiven Anteil genommen und diese durch wesentliche Beiträge bereichert hat. mehr zu diesem Artikel

Einen Überblick zu allen Bänden des Gesamtwerkes finden Sie hier!

 

   

Volkert: Geschichte Bayerns
#-406-55159-8
€ 7,90
 

Volkert, Wilhelm
Geschichte Bayerns

Bayern lebt aus einer jahrhundertealten Tradition. Kenntnisreich und präzise beschreibt Wilhelm Volkert die wichtigsten Phasen und prägenden Strukturen dieser langen Entwicklung - beginnend mit den vorgeschichtlichen Epochen über die Kelten- und Römerherrschaft, die Jahrhunderte der Herzöge, Kurfürsten und Könige bis zum Freistaat unserer Tage. 

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Manfred Fock: Der Adler von Oberrichtbach
#-9806985-7-3
€ 10,00

Fock, Manfred
Der Adler von Oberrichtbach

In einer oberbayerischen Kleinstadt sorgt ein Bronzeadler aus der Zeit des Nationalsozialismus für Unruhe. Darf die von einigen auch als Naziadler bezeichnete Skulptur weiter im Rathausinnenhof bleiben? Diese vermeintlich geschichtsträchtige Nazi-Posse greift selbst die überregionale Presse, Rundfunk und Fernsehen auf. Die Kommunalpolitiker fürchten um den Ruf ihrer Stadt.
Manfred Fock schreibt in seiner gewohnt hintergründig-grotesken Art: „Der Adler - und alle Anzeichen sprechen dafür, dass es ein Adler, wenn nicht gar ein Steinadler war -, flog in das Jahr 1945. Welchen Weg er nahm ist ungewiss. Womöglich überflog er Oberrichtbach, Dinglharting, Fasslhausen oder Bruck oder wie sie auch immer alle heißen mögen, diese kleinen, im Grunde austauschbaren Vorgärtchen, Vorstädtchen. Der germanische Hoheitsadler in Bronze dagegen saß bis kurz nach Kriegsende im Mai des Jahres 1945 auf dem aus blauem Muschelkalk bestehenden Sockel mit Hakenkreuz im Sitzungssaal des Rathauses und blickte ungeachtet aller Ereignisse stoisch vor sich hin. Dann verflog er sich - sockellos, versteht sich - ohne aus dem Gebäude zu entweichen. Jahre später landet der bronzene Adler im Innenhof des Rathauses respektive im Adlerhorst."
Unter den Lokalpolitikern wird über seine Herkunft und Bedeutung heftig diskutiert. Ist er nun ein Echter oder ein Unechter Adler? Aufklärung tut Not und der Vorhang öffnet sich für eine typisch Focksche Satire. Der Autor verfolgt minutiös den Weg des Adlers bis zum bitteren Ende, genauer bis in das Jahr 2000, als ein heimtückischer Anschlag auf den Adler ganz Oberrichtbach in Aufregung versetzte. In seinem Heimatroman berichtet Fock auch über das Unwesen der Nationalsozialisten in einer Kleinstadt, in dem einer der berüchtigtsten oberbayerischen Kreisleiter das Sagen hatte. Empfohlen von der "Oskar-Maria-Graf Gesellschaft"! 
mehr zu diesem Artikel            

   

Glaser/Wessely: Unternehmen statt Unterlassen
3-430-20005-9
€ 19,95

 

Glaser, Ch. / Wessely, D.
Unternehmen statt Unterlassen

Die Pleite der bayerischen Glasmanufaktur »Theresienthal« ist nur eine von vielen in Deutschland. Ungewöhnlich ist die beispiellose Initiative der Belegschaft,damit ihr über 600 Jahre altes Traditionsunternehmen noch einmal eine Chance bekommt. Mit ihrem Engagement steckte sie die Arbeitsagentur sowie Partner aus Politik, Wirtschaft und Nonprofit-Organisationen an. Gemeinsam entwickelten alle Beteiligten eine neue Kooperationsform zwischen öffentlichem und privatem Sektor, die nicht nur 18 Arbeitsplätze sicherte, sondern auch ein Modell für Deutschlands Zukunft ist. In ihrer spannenden und lebensnahen Reportage berichten die Autoren, was passiert, wenn Menschen das machen, wofür sie eigentlich nicht »zuständig« sind - und wie ungewöhnliche Lösungen zum Erfolg führen können.
mehr zu diesem Artikel             
            

   

Hintermeier: Ein Dorf wird Papst
3-446-20806-2
€ 15,90

Hintermeier, Hannes
Ein Dorf wird Papst 

Am 19. April 2005 begann in Marktl am Inn eine neue Zeitrechnung. Joseph Kardinal Ratzinger, der berühmteste Sohn der 2700-Seelen-Gemeinde im Südosten Oberbayerns, wurde zum Papst gewählt. Hannes Hintermeier, im Wallfahrtsort Altötting geboren, erzählt von einem Dorf, das in eine andere Zeit katapultiert wurde: präzise, hintergründig und mit sanfter Ironie, wie man ihn als Journalisten kennt.
mehr zu diesem Artikel            

   

von Reitzenstein: Lexikon bayerischer Ortsnamen
#-406-51947-5
€ 29,90

von Reitzenstein, Wolf-Arnim
Lexikon bayerischer Ortsnamen

Ortsnamen sind lebendige Zeugnisse unserer Geschichte. Dieses Lexikon verfolgt in mehr als 1000 Artikeln die Entwicklung bayerischer Siedlungs- und Gewässernamen. Wer selbst weiter forschen will, der findet in den Quellen- und Literaturverzeichnissen einen zuverlässigen Leitfaden. Sechs Karten erleichtern die Orientierung.
mehr zu diesem Artikel            

   

Koenig/Renn: Kleiner Bayerischer Sprachatlas
3-423-03328-2
€ 14,50

Koenig, Werner / Renn, Manfred 
Kleiner Bayerischer Sprachatlas


Der Kleine Bayerische Sprachatlas gewährt einen Einblick in die Vielfalt der Sprachlandschaften in Bayern und zeigt anhand von ausgewählten Wortschatzkarten, wie reich jede der Mundarten ist, die zwischen Spessart und Karwendel (noch) gesprochen werden. Die 121 Karten, die auf den wissenschaftlichen Ergebnissen von sechs regionalen bayerischen Sprachatlasprojekten basieren, erfassen nicht nur die geographische Verbreitung und den Verlauf von Sprachgrenzen, sie veranschaulichen auch, wodurch sich einzlne Dialekte unterscheiden und worin sie übereinstimmen. Auf den gegenüberliegenden Textseiten finden sich allgemein verständliche Erläuterungen und Hinweise zu Herkunf und Verwandtschaft der Wörter sowie zu ihrer sprachgeschichtlichen Entwicklung. In Exkursen werden allgemeine sprachliche Phänomene behandelt und der volkskundliche Hintergrund für Tätigkeiten und Arbeitsgeräte erläutert.
mehr zu diesem Artikel            

   

Günther: Bayerische Enziane
3-89401-469-5
€ 19,90

Günther, Egon
Bayerische Enziane 

Bayern hat auch eine freiheitliche Tradition, die gegen provinzielle Enge und verkitschte Trachtenrührseligkeit steht. Egon Günther interessiert das Liegengelassene, er bringt das Verdrängte ans Tageslicht. Das Vergessene, aus dem Blick geratene, wird zu neuem Leben erweckt: Wilderer, Spartakisten, Wessobrunner Bauhandwerker, Grenzgänger, Revolutionäre der Bayerischen Räterepublik, Literaten, Alpinisten, Maler, Einödbauern und Antifaschisten. Egon Günther beschreibt den Penzberger Aufstand 1945, die Rebellen aus Kolbermoor, den Oberländer Bauernaufstand und die Sendlinger Mordweihnacht. Er spürt Verbindungslinien und wundersame Zusammenhänge auf. Die Sehnsucht nach Freiheit und Autonomie, der Kampf für soziale Existenz und moralische Integrität bilden das Garn, aus dem die Geschichte von unten gewoben ist.
Bei seiner Wanderung durch die Zeitläufte legt der Autor eine Kultur frei, in der ein rebellisches Selbstbewusstsein wider jegliche Obrigkeit entstanden ist, und das, durch alle Verwandlungen hindurch, bis heute wirkt - nicht nur in Bayern.

mehr zu diesem Artikel            

   

Kerscher: Von alten Bräuchen unserer Heimat
3-931091-65-1
€ 12,68
Lieferzeit
ca. 10 Tage

 

Kerscher, Otto
Von alten Bräuchen unserer Heimat

Der bekannte Heimatforscher Otto Kerscher hat erneut Erlauschtes und Erzähltes zu Papier gebracht. Der Bogen spannt sich vom Winteraustreiben über Maria Lichtmäß bis St. Kathrein im November. Otto Kerscher bringt alte, fast vergessene Bräuche rund ums Jahr wieder in Erinnerung. Außerdem schreibt er in seiner unvergleichlichen Art über Althergebrachtes wie alte Kleidertrachten, Glückwunschkarten und vieles mehr. 


mehr zu diesem Artikel            

   

Kraus: Geschichte Bayerns
3-406-51540-1
€ 39,90

Kraus, Andreas
Geschichte Bayerns

Max Spindlers siebenteiliges, vielgerühmtes Handbuch der bayerischen Geschichte hat eine umfassende, doch knapper gefaßte Gesamtdarstellung wünschenswert erscheinen lassen, die sich an einen großen Leserkreis wendet. Andreas Kraus hat mit diesem Buch eine Geschichte Bayerns vorgelegt, welche die Entfaltung von Staat, Gesellschaft und Kultur in Bayern bis in die Gegenwart beschreibt. Ihm ist - gerade mit der aktuellen Erweiterung für die zweite Auflage des Werkes - eine moderne Darstellung gelungen, die sich nicht auf Ereignis- und Politikgeschichte Bayerns beschränkt, sondern in angemessener Weise Wirtschafts- und Gesellschafts-, Kultur-, Geistes- und Ideengeschichte einbezieht. So ist eine informationsreiche Geschichte Bayerns mit einem historischen Horizont von rund 1300 Jahren entstanden. Sie wendet sich an jeden historisch Interessierten, der die Geschichte Bayerns in regionaler, deutscher, aber auch europäischer Dimension kennen- und verstehenlernen will. mehr zu diesem Artikel            

   

Hubensteiner: Bayerische Geschichte
3-475-53756-7
€ 19,90

 

Hubensteiner, Benno
Bayerische Geschichte

Zu Recht gilt Benno Hubensteiners „Bayerische Geschichte" als der Klassiker zu dieser Thematik. Die Verbindung aus Erzählkunst und wissenschaftlich fundierter Darstellung, wie sie hier vorliegt, wurde bisher nicht wieder erreicht. Damit eignet sich das Buch nicht nur für Schüler und Studenten, die sich einen ersten Überblick über Bayerns Vergangenheit verschaffen wollen. Jeder Interessierte wird es mit Gewinn und Freude lesen!
mehr zu diesem Artikel            

   

Seethaler: Altbayerische Klöster und ihre Legenden
3-485-00965-2
€ 7,95 

Seethaler, Susanne
Altbayerische Klöster und ihre Legenden

Vierzig teils abgelegene, teils weltberühmte Klöster und Stifte werden beschrieben - mit ihren Gründungsgeschichten, Hauptsehenswürdigkeiten und Wegbeschreibungen. Susanne Seethalers unkonventionelle und frische Betrachtungsweise ermöglicht einen Bezug zu heimatlichen Traditionen und alten Bräuchen und sie erzählt spannungsvoll die geheimnisvollen Legenden, dis sich um jedes Kloster ranken. mehr zu diesem Artikel                         

   

Hartmann: Bayerns Weg in die Gegenwart
3-7917-1875-4
€ 39,90

 

Hartmann, Claus Peter
Bayerns Weg in die Gegenwart

Bayerns Weg in die Gegenwart schildert die Entwicklung Bayerns bis in die unmittelbare Gegenwart, erfasst alle historischen Räume, die vom Jahre 500 an zu Bayern gehörten bzw. noch gehören, behandelt nicht nur die politische Geschichte, sondern auch die Gesellschafts-, Wirtschafts-, Kunst-, Kultur- und Kirchengeschichte, bietet zur schnellen Orientierung ein außergewöhnlich detailliertes Inhaltsverzeichnis sowie ein überaus fein differenziertes Gliederungsschema, veranschaulicht den Text sehr plastisch durch über 300 Abbildungen eignet sich bestens als umfassendes Nachschlagewerk und Lesebuch zur bayerischen Geschichte.
Die vorliegende Neuausgabe des bewährten Standardwerkes wurde bis 2003 fortgeführt und schließt die Landtagswahlen und die Regierungsbildung von 2003 bereits mit ein. Zudem wurde die Auswahlbibliographie ergänzt; neueste Forschungsergebnisse sind in die Darstellung eingeflossen.

mehr zu diesem Artikel             
            

   

Knott: Bei der Ehre gepackt!
3-7917-2017-1
€ 29,90

 

Knott, Sebastian
Bei der Ehre gepackt!

"Ehre verloren - alles verloren", so lautete ein Sprichwort im Bayern des frühen 18. Jahrhunderts. Der Staat kannte die hohe Bedeutung der Ehre für die Bürger und nutzte dies in vielfältigen Strafen aus: Pranger, Halseisen, Bäckerschupfe und Doppelgeige sind nur einige dieser Strafinstrumente. Anschaulich schildert der Autor, wie sich die Einstellung des Staates und der Bevölkerung zu diesen Ehrenstrafen bis heute änderte und warum sie (fast) gänzlich abgeschafft sind. Hierbei wird neben der hoch- und niedergerichtlichen Ehrenstrafe auch auf die kirchliche, militärische und schulische Strafe eingegangen, die zum Teil eine recht unterschiedliche Entwicklung durchmachten. Schließlich akzeptierte die Bevölkerung die Abschaffung der Ehrenstrafe nicht überall gleich schnell, was das Auftreten des so genannten Haberfeldtreibens, einer "Volksehrenstrafe", erklärt.
Ein farbiger Bildteil, der alle in Bayern noch existenten Pranger zeigt, ist in dieser Form einmalig.mehr zu diesem Artikel                         

   

Klimareport Alpen
#-406-57371-2
€ 12,95

Müller, M. / Troge, A.
Klimareport Alpen

Nirgendwo sonst sind die Folgen des Klimawandels in Europa so sichtbar wie in den Alpen: Gletscherschmelze, Hochwasser, Bergabbrüche, Lawinen. Die Temperaturen steigen überdurchschnittlich stark an. Wenn der Permafrost großflächig auftaut, der Kitt der Alpen versagt, ist alles gefährdet: Siedlungen, Straßen, Lebensräume. Der Klimareport Alpen stellt die aktuellen Erkenntnisse über die zu erwartenden Klimaveränderungen und die geeigneten Anpassungsstrategien vor. Er enthält aber auch das wichtigste Hintergrundwissen zur Entstehung und ökologischen Bedeutung der Alpen. Und nicht zuletzt beschreibt er die konkreten Möglichkeiten der Alpenkonvention, informiert über grenzüberschreitende wie kommunale Initiativen - etwa das Gemeindenetzwerk"Allianz in den Alpen"- und berichtet über Menschen und Projekte, die die Zukunft in den Bergen gestalten.
mehr zu diesem Artikel                         

   

Weitere Titel finden Sie hier: 1 - [2]

 


www.bavaresk.de
Zur Startseite Buchhandlung Lehmkuhl - Impressum